Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2013

Nachdem ich mein Online-Portfolio fertig gestellt hatte, gab es eine selbst verordnete Pause von der Arbeit. Zwei Wochen fast nichts tun, während auch die Werkstatt unserer Hochschule vorübergehend geschlossen war.

Wer ein echter Workaholic ist, weiß, dass Nichtstun unaushaltbar ist. Gleich am ersten Tag der Wiederöffnung habe ich mich an ein neues Motiv für Beutel gesetzt und diese in den letzten Tagen auch gedruckt und verkaufsfertig gemacht.

Zorro1

Zorro2

Zorro3

Zorro4

Es gibt 2 Versionen, einmal die etwas makabere zweifarbige Version „Zorro“ (spanisch für „Fuchs“) wie man es auf den hellen Beuteln sieht und das Grundmotiv ohne zweite Farbe, das ich liebevoll als „Rudeltiere“ bezeichne.

Die Beutel sind wie meine letzten auch für 10€ käuflich zu erwerben. Das geht entweder über meine Facebookseite oder per Mail an fuchs@fffuchs.com

Die nächste Baustelle wird dann ein Dawandashop, da fuchse ich mich die Tage mal rein.

Demnächst gibt es dann auch wieder mehr nicht-kommerzielle Sachen von mir zu sehen, da ich gerade an einem bibliophilen Buch arbeite.
Ich möchte eigentlich nicht, dass dieser Blog zur Verkaufsplattform verkommt, so wie es in den letzten Monaten vielleicht gewirkt hat. Mir macht es große Freude, Dinge zu produzieren, an denen sich andere erfreuen können, denn ich weiß von mir selber, wie man sich über ein cooles Design auf einem Shirt oder einem Beutel freuen kann. Und diese Dinge zu verkaufen ist einfach der beste Weg, auszutesten, ob das, was man tut, in der Welt da draußen ankommt. Das wollte ich nur mal loswerden und vor allem denjenigen mitteilen, die das Gefühl haben, dass dieser Blog nur noch dazu dient, meinen Kram zu verkaufen. Die Sachen, die ich verkaufe, werden für die Arbeit, die Zeit und die Sorgsamkeit, die in der Gestaltung, Produktion und sogar in der Postverpackung steckt weit unter Wert verkauft. Aber solange ich die Ausgaben für Arbeitsmaterialien wieder rein kriege und zumindest ein bisschen das Gefühl habe, mich nicht tagelang für nichts in die Werkstatt zu stellen, ist alles gut. Am schönsten ist es sowieso, durch die Stadt zu gehen und das eigene Motiv auf einer Tasche oder einem Shirt zu sehen und das ist zum Glück unbezahlbar.

Mit dieser zugegeben doch recht langen Rede verabschiede ich mich, wünsche ein schönes Wochenende und freue mich wie immer über Kommentare. Au revoir!

Read Full Post »

Hallo Menschen da draußen und hallo WordPress-Dashboard, du siehst ja ganz anders aus?

Das Semester hat mich, wie bereits erwähnt, ein bisschen gefressen. Eigentlich sind ja seit einigen Wochen Semesterferien. Zumindest sagt man das euphorisch so. Wenn Ferien bedeutet, zu hause zu sitzen, sich zu wenig zu bewegen und das Gefühl zu haben, mit seinem Computer verheiratet zu sein, nun denn!

Heute Abend werde ich feierlich eine Email mit einer Datei verschicken, die mir die letzten vier Wochen schlaflose Nächte und mentale Aussetzer in der wirklichen Welt bereitet hat: Meine Online-Portfolio ist endlich fertig! Oder zumindest so fertig, dass man es erst mal zeigen kann, verbessern werde ich da hoffentlich noch einiges. Aber vorerst funktioniert es, und zwar nicht nur am Computer, sondern auch auf dem Telefon und auf Tablets. Testet das gern mal aus und wenn die Seite auf eurem Mobilgerät wider Erwarten furchtbar komisch aussehen sollte, teilt mir das doch bitte mit, wahrscheinlich hab ich dann doch irgendwas übersehen.

Und nun ziehe ich das imaginäre Verhüllungstuch von meine Zauberertischchen und präsentiere fffuchs.com
Schauts euch an, sagt mir wie ihr es findet, ich freu mich über Feedback.

Diejenigen, die jetzt schon durchklicken, werden schon etwas gefunden haben, das es aus Zeitmangel noch nicht auf diesen Blog geschafft hat, und zwar meine aktuelle Fotoarbeit aus diesem Semester. In dieser Arbeit habe ich mich mit mit der Schwere des Schlafs und der doch gleichzeitig stattfinden hohen Gehirnaktivität beim Träumen beschäftigt. Deshalb heißt die Reihe auch „Rapid Eye Moment“. Ich hoffe, die Bilder gefallen und ich bedanke mich bei allen, die sich haben fotografieren lassen, auch bei denen, die es mit ihrem Foto dann doch nicht in die finale Auswahl für die Serie geschafft haben.

(Und: Wow, WordPress hat jetzt eine Galerie-Funktion. Um die Bilder ganz zu sehen, einfach drauf klicken.)

Read Full Post »