Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tinyfolk’

Wenn es eine Vorstellung von „die Welt ist in noch Ordnung“ gibt, dann kommt sie mir bei der Musik von Tinyfolk in den Sinn. Lo-fi gegenüber kann man ja geteilter Meinung sein, ich finde es besonders bei dieser Band sehr sympathisch, keine perfekt abgemischten Instrumente zu hören, sondern mich so zu fühlen, als würde ich gerade mit einigen netten Menschen in einer kleinen Hütte sitzen und mich von handgemachter Musik beschallen zu lassen. Auf Parties ein paar Instrumente da zu haben ist sowieso eine sehr feine Sache, musste ich in letzter Zeit feststellen. Irgendjemand kann immer ein paar Akkorde auf der Gitarre spielen, mit Mundharmonika, einer Cajon und ein par mittelmäßigen mit guten Sängern hat man dann auch alles, was man für einen erfolgreichen Abend braucht.

Ein Hoch auf Lo-Fi mit Türchen Nummer 19:
Tinyfolk – Emmas House (Direktdownload/via Last.fm)

Read Full Post »


Ich lief eines nachts mit Marvin durch Bremen als er sagte
„Ich hab einen Ohrwurm von einem Lied, das du mir mal gegeben hast. Das ging so trrccht trrccht trrcchtrrcchtrrccht„. Ich habe angefangen, „Bubble Guns“ zu singen.
Musik von Tinyfolk und vielen anderen Bands gibt es unter cllct.com kostenlos. Die Künstler, die ihre Musik dort anbieten, wollen keine Einträge durch Plattenverkäufe erzielen, sondern Menschen gewinnen, die ihre Musik mögen. Vieles dort ist vielleicht auch etwas seltsam, die Aufnahmequalität ist oft auch nicht die beste, aber ausprobieren kostet hier ja nichts. Wer es also wagen möchte, kann oben aufs Bild klicken.
Tinyfolk haben mich allerdings vor allem mit ihren wundervollen Albumtiteln überzeugt. „Catfood, Shotgun, Goddamn“, „Platapeasawallaland A Rainy-Day Owlbum“, „Love doesn’t grow on trees“,… da musste ich einfach reinhören.
Klick.
„I’m just having fun, we’re just shooting off bubble guns – would you like to join me?“

Read Full Post »