Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2011

Read Full Post »

Eine Musikrichtung, die Mitte der 80er in New York entstand, ist der Anti-Folk.
Der Begriff Anti-Folk beschreibt eine Gegenbewegung zum kommerzialisierten, „leeren“ Folk der Popmusik. Die Musikszene, die um das New Yorker Sidewalk-Café entstand, ließ die alten Werte des ursprünglichen Folks wieder aufleben und die Musiker legten wieder großen Wert auf die Texte ihrer Songs.
Heute zählt die Band „The Moldy Peaches“ zu den bekanntesten Musikern der New Yorker Antifolk-Bewegung. Das bei Rough Trade Records veröffentlichte Album „The Moldy Peaches“ ist seit Langem schon eins meiner Lieblingsalben. Daher:

Song Nr. 6: The Moldy Peaches – NYC’s like a graveyard

Read Full Post »

Either jump or run, RUN!

Mit dem nächsten Song zur nächsten Musikrichtung.

Einer meiner liebsten Hip-Hop-Menschen ist unter anderem Aesop Rock. Der gebürtige New Yorker lieferte mir mit „None Shall Pass“ vor langer Zeit mal ein Lieblingslied und sollte also auch dringend mal hier präsentiert werden.
Und dass man, wenn man in new York wohnt, auch mit Bezug zu New York schreibt, ist verständlich:

Aseop Rock – 11:35

Bild via

Read Full Post »


Ein großartiger Song auf einem großartigen Album, dass ich sowohl in der Vinyl- als auch in der T-Shirt-Ausführung besitze.

The Velvet Underground – Waitung for the man

Read Full Post »

5 days left


Bild via We♥it

Soeben entdeckt auf der Suche nach mehr Liedern über und mit New York:

 Matson Jones – New York City Fuck Off

Geht direkt in die Füße und macht mich ganz zappelig. Da werde ich mal weiter reinhören.

Read Full Post »

Song Nr.2: P.J. Harvey & Tom Yorke – This mess we’re in


Bild via pj-harvey.net

Read Full Post »

New York, ich komme,..

… in einer Woche bin ich schon da.
Daher der Versuch, bis dahin jeden Tag einen Song über New York zu posten.
Denn geben tut es da einige.

Hier nun der erste:

LCD Soundsystem – Ney York I love you, but you’re bringing me down

Read Full Post »

Older Posts »