Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2013

Ja, es ist schon einen ganzen Monat her, dass wir auf der Leipziger Buchmesse waren, trotzdem möchte ich gern noch ein paar Bilder zeigen und ein bisschen erzählen.

Mit unserem festen Team aus zwei Dozenten, unserem Werkstattleiter und sechs Studenten kamen wir am Mittwoch in Leipzig an und bauten unseren doch recht imposanten hölzernen Stand auf, der am nächsten Morgen dann auch mit allerlei Büchern, Grafiken und kleinen Boxen mit kleinen Karten befüllt wurde.

[einige Arbeiten – Foto-Dank an Diana Lange]

Anfangs war es noch spannend, erst mal am eigenen Stand zu bleiben, sich über Verkäufe zu freuen und Arbeiten der Anderen anzuschauen, die man vorher noch nicht in den Händen hatte, später erkundeten wir aber auch die Messe, auf der man alles finden konnte, was auch nur im Entferntsten mit dem Thema „Buch“ zu tun hatte.

Es kamen viele Besucher zu unserem Stand, nicht nur die regulären Messebesucher sondern vor allem viele andere Studenten und Freunde unserer Hochschule nahmen die Anreise auf sich, sodass unser festes Team, das bereits ab dem ersten Tag zu kränkeln begann und gelegentliche Ausfälle zu verzeichnen hatte, gut unterstützt wurde. Außerdem zeigte sich, dass das mit der Anzahl der gut gelaunten Leute, die in familiärer Atmosphäre im Stand herumsaßen und sich Grafiken und Bücher anguckten, auch die Anzahl der externen Interessierten stieg. Fast jeder konnte irgendwas zu den Arbeiten der Anderen erzählen und so priesen wir uns (erfolgreich!) gegenseitig an.

[Einblick in den Stand und 2/3. unseres Messeteams, meiner Grimasse inklusive – der Foto-Dank geht an Eva König]

Als größten persönlichen Erfolg verbuche ich, dass meine Arbeiten, vor allem meine Shirts, sehr gut ankamen und bereits am 2. Tag ausverkauft waren. Zukunfstweisend war aber auch der Input, den ich von den Ständen der anderen Hochschulen mitnehmen konnte.
Die HAW Hamburg, die ihren Stand direkt gegenüber unserem hatte, verkaufte mit Siebdruck bedruckte Beutel in allen Formen und Farben und spornte mich an, nun auch mehrfarbige Prints zu machen. Außerdem kaufte ich an diesem Stand noch zwei Bücher, von denen eins meine neuesten Arbeiten stilistisch bereits sehr beeinflusst hat. Neben Hamburg war auch der Stand der KHS Kassel sehr erfrischend, dort konnte man sich tolle illustrierte Bücher in allen erdenklichen Stilen ansehen und Ideen sammeln.

Das Fazit wie immer zum Schluss: Auch wenn die Organisation und das Verkauflisten-Erstellen und -Führen extrem nervenraubend war und die kränkelnden Tage mit fetter Erkältung nicht hätten sein müssen, blicke ich auf eine sehr schöne Messe zurück. Das, was man davon mitnehmen kann, hat sich gelohnt und meine Arbeit wird in der Zukunft noch viel von diesen paar Tagen in Leipzig profitieren.

Advertisements

Read Full Post »

Dank Krankheitswelle auf und nach der Leipziger Buchmesse war ich erst mal für einige Zeit ausgeschaltet und komme jetzt erst dazu, kurz zu berichten.
ES WAR GROßARTIG.
Unser Stand war wunderschön, die Leute nett und meine Sachen sind gut angekommen, was mich natürlich besonders freut.

Bevor ich hier Fotomaterial von der Messe posten kann, muss ich erst noch die Urheber um Erlaubnis fragen (Ich hatte leider meine Kamera nicht mit). Stattdessen gibt’s erst mal noch ein meinen Fuchsbeutel zu sehen, den ich neben meinen Shirts und Grafiken erfolgreich an den Messebesucher gebracht habe.

Wer einen möchte: 6€ zzgl. 1,60€ Verpackung und Versand und er gehört euch. Schreibt einfach eine Mail an fuchs@fffuchs.com Die nächsten Beutel (dann auch in Farbe) sind schon in Arbeit, der Post über die Leipziger Buchmesse auch.

Auf bald.


Read Full Post »